Monthly Archives: Oktober 2007

Armdrücker mit Kraft und Köpfchen

31.10.2007 04:03 Uhr Buchloer Zeitung

Armdrücker mit Kraft und Köpfchen

Zwei Buchloer sind Deutsche Meister im Armwrestling

Buchloe (evb). In Melle bei Osnarbrück holten kürzlich zwei Buchloer einen Deutschen Meistertitel im Armwrestling. Dieter Spannagel (28) setzte sich in der Klasse bis 80 Kilogramm und Albert Weingart (21) in der Klasse bis 70 Kilogramm gegen rund 20 Konkurrenten durch. Spannagel siegte außerdem vergangenes Wochenende bei einem internationalen Wettkampf in der Schweiz. Der BZ verrieten die beiden Sportler ihr Erfolgsgeheimnis.

„Beim Armwrestling zählen Kraft, Schnelligkeit und Konzentration“, erklärt Weingart. So seien die meisten Kämpfe in Sekundenschnelle entschieden. Von Vorteil sei es, seinen Gegner bereits in anderen Wettkämpfen genau zu beobachten und sich dann eine Taktik zurechtzulegen. Denn das Armwrestling, bei dem es darum geht, den Handrücken des Gegners auf den Tisch zu drücken, sei vor allem Kopfsache. „Mit einer guten Technik kann man sogar fehlende Kraft ausgleichen“, meint Spannagel, der bereits zum zweiten mal in Folge Deutscher Meistertitel wurde. Dennoch stehe natürlich auch der regelmäßige Gang ins Fitnessstudio auf dem Trainingsplan.

Auf die ungewöhnliche Sportart sind die beiden durch Zufall gestoßen. „Erst haben wir das so zum Spaß gemacht“, erzählt Weingart. Dann seien sie jedoch im Internet auf Wettbewerbsausschreibungen gestoßen. Seit rund drei Jahren starten sie nun auf Turnieren und gehören dem Verein „Munich Gladiators“ an. „Es ist schon komisch: Eigentlich sollte man meinen, Bayern mit seiner Bierzelt-Kultur sei eine Hochburg der Armdrücker“, lacht Spannagel. Jedoch sei die Sportart eher in Norddeutschland verbreitet. „Dort finden die meisten Turniere statt“, berichten die Sportler.

Weltmeisterschaft in Bulgarien

Mit dem Deutschen Meistertitel haben sich die beiden für die Europa- und die Weltmeisterschaft qualifiziert. Spannagel belegte vergangenes Jahr auf der EM den fünften Platz. „Dass ich überhaupt dabei sein konnte, habe ich vor allem Bürgermeister Josef Schweinberger zu verdanken. Er hat mir damals Sponsoren vermittelt“, erzählt Spannagel. Denn die Reisen auf Wettkämpfe scheitern oft am Geld: So findet die diesjährige EM in Schweden, die WM in Bulgarien statt. „Wir werden nur in Bulgarien antreten“, kündigen die beiden an. Denn sie wollen Kraft sparen und sich dann lieber der größeren Herausforderung stellen. Weingart muss außerdem derzeit pausieren: Er hatte eine Operation am rechten Arm. „Das war aber keine Sportverletzung“, betont er. Denn Blessuren kommen bei Profi-Armdrückern nur selten vor. „Unfälle passieren eher bei Amateuren, die die Technik nicht beherrschen“, erklärt er.

Mehr Informationen zum Armwrestling gibt es unter www.dspannagel.de.

Hier Original Link